Willkommen bei Frank Sniegon

Frank SniegonGeboren wurde ich als Sohn einer Fotografin und des Bezirksarchitekten im Jahr des Mauerbaus in Dresden. Aufgewachsen bin ich in der Stadtmitte in einem der ersten Plattenbauten im 8. Stockwerk. Die Aussicht auf die neu entstehende Stadt war genial. Ich hatte den größten Abenteuerspielplatz vor der Tür. Verkehr gab es noch keinen da von der Carolabrücke nur noch ein Pfeiler in der Elbe stand. 1967 wurde ich in die neu erbaute 18. POS „Käthe Kollwitz“ am Terrassenufer als erster Jahrgang eingeschult. Mein technisches Interesse hatte zur Folge die Lehre zum Nachrichtentechniker beim Fernmeldebauamt Dresden. Meinen Grundwehrdienst leistete ich in Oschatz ab. Nach der Wende erfolgte der Umzug in die „Schwedensiedlung“ nach Steinbach/ Moritzburg. Hobbys habe ich reichlich wie Genealogie, Amateurfunk, Fotografie, Reisen oder Fahrrad fahren. Der Vorteil einer CMS HP stellte sich nach Jahren als Nachteil heraus, man ist extrem angreifbar da keine Achtung und kein Respekt im Netz. Aus diesem Grund der Umzug. Neu funktioniert diese minimale Variante mit 10 MB. Suchmaschinenplätze meiner Artikel auf der ersten Seite wie der Fremdenweg, Entenpfützenweg, Sächsische Nordostbahn, Pöbeltalbahn, Klodnitzkanal, Gleiwitzkanal oder dem Masurischen Kanal habe ich so aufgeben müssen.
 Über mich
  
 
  Test Galerie 2
 fotocommunity
 Amateurfunk
 Home
  Impressum